Insel 3: Videodreh

Ahoi und willkommen auf Insel 3 - hier wird es praktisch!

Fühlst Du Dich sicher mit Drehbuch und Storyboard? Dann geht's los - Drehe Dein eigenes Lehrvideo!

Ich bin mir sicher, es ist noch kein Kapitän vom Himmel gefallen. Solltest du Dir in Sachen Videodreh unsicher sein, dann helfen Dir diese Tipps bestimmt weiter!

Tipps für bessere Filme

Stativ verwenden

In der Praxis wirst Du rasch merken, dass leichte Kameras schwer ruhig zu halten sind. Um verwackelte Aufnahmen zu vermeiden, lohnt es sich, ein Stativ zu verwenden. Denn wackelfreie Bilder sind der schnellste Weg, professionell wirkende Aufnahmen zu erzielen.

Extra-Akku

Es empfiehlt sich, immer ein bis zwei frisch aufgeladene Ersatzakkus für die Kamera bereithalten sowie Bänder, bzw. eine zweite Speicherkarte, um sie ggf. austauschen zu können.

Drittel-Regel beim Bildaufbau

Präsentiere Dein Motiv, beispielsweise einen Interviewpartner, nie mittig, sondern im rechten Drittel des Bildes. Profis unterteilen ein Bild gedanklich in drei horizontale und drei vertikale Felder. Entsprechend platziert, lenken sie das Auge des Betrachters leichtfüssig durch den Film.

Mikrofon richtig nutzen

Bei der Nutzung einer Kamera mit eingebautem Mikrofon ist es sinnvoll, diese möglichst nahe vor dem Interviewpartner stehen zu haben und wenig Nebengeräusche mit aufzunehmen. Nur so kann ein ausreichend guter Ton erzielt werden. Hier, wie auch grundsätzlich gilt, Testaufnahmen zu machen und sich diese mit Kopfhörer anzuhören. So bekommst Du Sicherheit, Routine und holst das Beste auch aus günstiger Ausstattung heraus.

Auf Zoom verzichten

Der Zoom ist das beliebteste filmische Gestaltungsmittel der Hobbyfilmer und dabei das schlechteste. Im Gegensatz zu einer echten Kamerafahrt ändert sich beim Zoomen nämlich nur der Bildausschnitt, nicht jedoch die Perspektive des Betrachters. Der Zoom entspricht nicht den Sehgewohnheiten des Zuschauers, da er das befremdliche Gefühl hat, das Bild wird auf ihn zu- oder weggeschoben. In einem Kinofilm entdeckst du daher beispielsweise niemals Zoom.

Vorsichtig schwenken

Ist ein Schwenk ruckhaft und steht das Bild am Anfang und Ende eines Schwenks nicht ruhig, liegt es entweder an der mangelhaften Qualität des Stativs oder an den mangelnden handwerkliche Fähigkeiten des Filmenden.

Tipp: Schwenke nicht grundlos, sondern nur um

• ein bewegtes Objekt zu begleiten (Verfolgungsschwenk),

• einen Überblick zu schaffen (Panoramaschwenk),

• einer Blickrichtung zu folgen (Verbindungsschwenk),

• statische Motive zu beleben (Erzählender Schwenk).

Kameraposition anpassen

Man filmt häufig gerne aus einer bestimmten Höhe, aus der die Kamera am bequemsten zu bedienen ist. Besser ist es, auf Höhe des Motivs zu drehen oder in Augenhöhe, d.h. bei Kindern oder kleinen Tieren runter in die Knie.

Kommentar richtig verwenden

Die zwei häufigsten Fehler beim Kommentieren eines Filmes sind die 1:1 Bild-Text-Übereinstimmung, d.h. der Kommentar wiederholt nur den Bildinhalt („Hier sehen wir den Eiffelturm“), und die Bild-Text-Schere, d.h. der Kommentar passt nicht zu den gezeigten Bildern („Der Eiffelturm wurde 1889 errichtet ...“ – während wir uns bereits im Louvre befinden). Der Kommentar soll ergänzende Informationen zu den Aufnahmen an die Zuschauer weitergeben, die nicht aus dem Bildinhalt hervorgehen.


Tipp TIPP!

Dieses Video Videodreh von Mirjam Braßler, Dr. Ivo van den Berk, Dr. Arnd Holdschlag u.a. ist Teil des Projektes „Sustainable Futures“ der Universität Hamburg und im Rahmen der Hamburg Open Online University entstanden. Es steht unter CC BY NC Lizenz zur Verfügung.

Inspiration zum Thema Videodreh kannst du dir unter anderem im Medienpädagogik Praxisblog unter der Kategorie "Video" holen. Hier findest Du auch Expertinnen und Experten aus dem Medienbereich, die du für weitere Fragen oder Kooperationen kontaktieren kannst.

Weitere Informationen findet Du auch auf der Webseite des MDR.


Literatur: Video für Einsteiger, Teil I: Von wenig Durchblick zu etwas Ahnung von Lutz Berger für PB21,CC BY, Änderungen vorgenommen.

Die häufigsten Fehler beim Videodreh von Berti Schwarz und Robert Lambrecht,CC BY SA, Änderungen vorgenommen.

Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg bei Deinem Videodreh! Melde Dich gerne im OERientation WORKSPACE wenn Du Hilfe oder Rat benötigst!

Wir sehen uns auf Insel 4 wieder. Bis dahin, gute Fahrt!